Skip to main content

Inhaltsverzeichnis

Alarmanlage Einfamilienhaus

Heutzutage wird es immer wichtiger das eigene Heim zu abzusichern und einen Einbruchschutz, also eine Alarmanlage zu installieren, um sich gegen Einbruch und Diebstahl von Wertgegenständen zu schützen. Statistisch gesehen sind Einbrüche in Häuser häufiger als in Wohnungen. Sicherheitslösungen wie Alarmanlangen, Gefahrenmeldeanlagen oder auch Einbruchmeldeanlagen mit verschieden Elementen können einen gewissen Schutz gegen Einbrecher geben. Eingebaute und aktivierte Alarmanlagen geben bei Öffnen von Fenster und Türen ein lautes akustisches Signal über Sirenen und Außensirenen ab, die im oder am Haus befestigt sind. Dies soll Eindringlinge abschrecken und aufmerksam auf den Einbruch machen. Weitere Möglichkeiten wären ein direkter Alarm an die Polizei oder eine Benachrichtigung der Eigentümer per Mobile App oder SMS über den Einbruch.
Einfamilienhaus mit Alarmanalage

Funktionen, Preise & Anforderungen

Preise für eine Komplettinstallation eines Alarmsystem Sets sind stark abhängig von der Immobilie und dem zugehörigen Grundstück. Ein Startpreis für eine komplette Anlage für kleine Häuser liegt bei 1.700 € und kann bei größeren Häusern ab 2.800 € beginnen. Zudem kann es eine kfw Förderung durch den Staat zur Alarmanlageninstallation geben.

 

Kabelgebunden oder Funk Alarmanlagen?

Sollte man sich für den Kauf eines Sicherheitssystems für das Eigeneheim entscheiden, sollte man sich sirene und blaulicht alarmanlagezuvor über die verschiedenen verfügbaren Arten und Komponenten von Einbruchmeldeanlagen informieren. Im Allgemeinen wird bei Alarmanlagen zwischen kabelgebundenen und Funk Alarmanlagen unterschieden. Zum Beispiel bei einer GSM-Funk Alarmanlagen erfolgt die Benachrichtigung an den Hausbesitzer direkt über den Mobilfunk. Für Hausbesitzer bietet eine Funk Alarmanlage zwei große Vorteile, die gegen die kabelgebundene Anlage sprechen. Zum einen ist eine Verkabelung nicht notwendig, die Aufstemmen von Wänden mit sich tragen würde und somit den Installationsaufwand reduziert. Zum anderen bietet es eine höhere Flexibilität, falls die Anlage erweitert oder umgezogen werden soll.

Aus welchen Komponenten besteht eine moderne Alarmanlage?

Eine Erweiterungsoption einer Alarmanlage stellen Rauch-, Hitze- und Brandmelder dar, die einen zusätzlichen Schutz bei Bränden bieten.

Fenster- und Türkontakte für die Absicherung

Einbruchmeldeanlagen können aus verschiedenen Komponenten zusammengebaut werden. Der wichtigste Teil davon ist die Zentrale der Alarmanlage, in der alle Komponenten zusammen geschaltet sind und Informationen ausgetauscht werden und bei einem ausgelösten Einbruch ein Alarm geschaltet wird. Zusätzlich gibt es Bestandteile wie Magnetkontakte und Glasbruchmelder. Diese werden an Türen und Fenster angebracht und schlagen Alarm, wenn diese geöffnet oder zerbrochen werden. Weitere Module einer Alarmanlage sind Bewegungsmelder. Diese besitzen Sensoren, die Bewegungen erkennen und melden.

Funk-Sirene – Außensirene für die Alarmanlage, direkte Meldung an die Polizei und Videoüberwachung

Für eine benutzerfreundliche Steuerung der Alarmanlage stehen verschiedene Optionen zur Verfügung. Es können entweder Fernbedienungen oder das Handy verwenden, um den aktuellen Status der Alarmanlage abzufragen und sie zu aktivieren oder deaktivieren. Die Alarmierung erfolgt über Innen- oder Außensirenen, um potenzielle Einbrecher abzuwehren und die Aufmerksamkeit auf das Haus zu lenken. Zusätzlich kann über eine SIM-Karte oder das Internet benachrichtigt werden, sei es durch direkte Benachrichtigungen an den Besitzer, die Weiterleitung per Telefon an eine Notrufleitstelle oder die direkte Alarmierung der Polizei.

Wer installiert eine Alarmanlage in einem Haus?

Bei einer Alarmanlage geht es um die Sicherheit der Familie, deshalb ist es wichtig, dass die Installation von einem Fachbetrieb vorgenommen wird. Nur so ist sichergestellt, dass keine Schwachstelle übersehen wird, die das ganze System aushebelbar für Einbrecher macht. Eine Alarmanlage sollte nur von einem Experten der Fernmeldeanlagenelektronik, der zudem Expertise in Elektrotechnik und Leitungs- und Übertragungstechnik besitzt, installiert und eingerichtet werden.

Welche Funktionen braucht eine sichere Alarmanlage?

In den letzten Jahren wurde stetig in elektronische Sicherheitstechnik investiert, darunter in Alarmanlagen für Häuser und Videoüberwachung für den Außenbereich. Der effektivste Schutz vor Einbrüchen besteht darin, potenziellen Eindringlingen den Zugang zur Immobilie stark zu verhindern und einzuschränken. Die Polizei spricht Hausbesitzern die Empfehlung aus einer Alarmanlage mit zusätzlicher Sicherheitstechnik installieren zu lassen. Zusätzliche Sicherheitstechnik beinhaltet mechanische Sicherheitstechnik elektronische Zutrittskontrolle und ein Videoüberwachungssystem.

Mit welchem Aufwand ist bei der Installation einer Alarmanlage zu rechnen?

Die Installation und Einweisung einer Alarmanlage in einem Einfamilienhaus wird in der Regel innerhalb weniger Stunden abgeschlossen.

Welche Kosten kommen beim Einbau einer Alarmanlage auf die Hausbesitzer zu und gibt es Förderungen?

Preise für eine Komplettinstallation eines Alarmsystems sind stark abhängig von der Immobilie und dem zugehörigen Grundstück. Ein Startpreis für eine komplette Anlage für kleine Häuser liegt bei 1.700 € und kann bei größeren Häusern ab 2.800 € beginnen. Zudem kann es eine kfw Förderung durch den Staat zur Alarmanlageninstallation geben.

Welche Hersteller verkaufen die besten Alarmanlagen?

alarmanlage steuerung smart home Daitem und Jablotron sind zwei von mehreren Herstellern von Alarmanlagen. Jablotron hat seit 1990 Sicherheitssystem auf dem Markt. Die Produktion der Anlagen wird durch die EU streng kontrolliert. In über 70 Ländern sind von diesem Hersteller Anlagen installiert. Bei Jablotron findet man das beste Preis-Leistungsverhältnis unter den Einbruchsicherungen. Daitem ist ein deutsch-französischer Hersteller, der Anlagen der höheren Preiskategorie verkauft. Der höhere Preis ist aber mit einer entsprechend hohen Qualität gerechtfertigt. Der Hersteller hat daher schon über 1 Millionen Alarmanlagen in 40 Jahren verkauft.

Smart Home Alarmsysteme

Falls neben einer Alarmanlage noch zusätzlich Elemente eines Smart Homes nachgerüstet werden sollen, wie zum Beispiel ferngesteuerte Lichtschalter, Rollläden, Steckdosen und Heizkörperthermostate, kann die Installation eines Komplett Smart Home Set in Betracht gezogen werden. Bosch bietet mittlerweile Smart Home Alarmsysteme an, die über das WLAN verbunden sind. Dort kann über eine App das Haus mit einer Videoüberwachung immer beobachtet werden und bei Auslösen der Alarmanlage eine Benachrichtigung über die zugehörige App erfolgen.